F
Rohkost
Restaurants: vegetarisch-/vegane/rohköstliche Gourmet Küche

em Português in english en français en español en italiano , Türk Chinese w je;zyku polskim ?? ??????? ????? in het Nederlands


Foto: Regina Franziska Rau - http://www.regina-rau.de

Foto oben: www.regina-rau.de: Blick auf Lenggries und en Brauneck vom Geigerstein

Anneliese's "Hirschbachstüberl"
in Lenggries /in den Bayrischen Voralpen

CANDLE-LIGHT-DINNER
hochromantisches Ambiente - vegane haute cuisine
am Samstag, 12.11.2016 ab 19 Uhr


Fotos: Anneliese Stockner o Fotos: Anneliese Stockner o Fotos: Anneliese Stockner
Fotos: Anneliese Stockner

Fotos: Anneliese Stocknerim April 2012 wurde das Hirschbachstüberl vegetarisch/vegan/rohköstlich. Warum das so ist, - und warum sich das Ferkel auf Annelieses Hirschbachstüberl-Visitenkarten so freut, erfahrt ihr weiter unten

Das Hirschbachstüberl liegt direkt eingebettet in das schöne Isartal am Ortsende von Lenggries (in Richtung Sylvensteinsee). Wenn du z.B. nach deinen herrlichen Bergtouren vegetarische/vegane Küche liebst - oder auch rohköstliche Zubereitungen geniessen möchtest, empfehle ich dir den Besuch im Hirschbachstüberl bei Anneliese und ihrem Team. Hier bekommst du bekannte internationale Gerichte auf sehr leckere Art vegetarisch/vegan zubereitet. Selbst köstliche, vitale, roh-vegane Zubereitungen, wie z.B. Kräutersmoothies sind auf der Speisekarte zu finden, denn Anneliese ist seit einiger Zeit selbst überzeugt von den Vorteilen und Wirkweisen der rohköstlichen Ernährung.

Du wirst von der Vielfalt und den ebenso ungewöhnlichen wie überzeugenden Geschmackskreationen begeistert sein... das ist auch eine gute Möglichkeit, dich einmal richtig inspirieren zu lassen ... und möglicherweise, falls du noch "Normalköstler" bist - auch umzustellen. Rund herum in der Umgebung lässt es sich herrlich Wandern - ob an der wilden Isar - im Bilderbuch-Tal der nahen Jachenau - oder auch in den umliegenden Voralpen. Eine Wanderung auf die nahegelegenen Berge "Geiger/o. Geierstein, "Fockenstein" oder "Brauneck" mit anschließender Einkehr im Hirschbachstüberl lohnt gleich doppelt: durch den herrlichen Aufstieg und Ausblick auf das Tal - und das Genußerlebnis danach!
In die höher gelegenen Berge (2000 und höher) ist es von hier aus auch nicht weit. Es gibt ganz in der Nähe einen Klettergarten (am Fuße des Brauneck) - und in Lenggries Kletterhallen.
Ausserdem findest du hier in der Gegend jede Menge weitere Freizeitmöglichkeiten - auch mit Familie.

Die Adresse:
Hirschbachstüberl (Anneliese Stockner)
Karwendelstrasse 50, 83661 Lenggries
Tel. 08042/8312

Öffnungszeiten: Mo - So: 16.30 – 23.00 Uhr / Sonn- u. Feiertage: 15.00 – 23.00 Uhr
vegetarische - vegane - rohköstliche Spezialitäten
Dienstleistungen: Reservierungen möglich - Gut für Gruppen - Essen zum Mitnehmen - Bedienung - Außenplätze

Hier gehts zur Internetseite Hirschbachstüberl


Fotos: Anneliese Stockner o Fotos: Anneliese Stockner o Fotos: Anneliese Stockner
Fotos: Anneliese Stockner

Das Hirschbachstüberl ist seit dem April 2012 vegetarisch!

Annelise erzählt:

„Was wollt Ihr machen – ein vegetarisches Bistro?“
„Aber was gibt es dann zum Essen?“
„Warum denn das?"
"Jetzt gibt es das Hirschbachstüberl doch schon so lange“

... die Äußerungen der Verwunderung und des Entsetzens ließen sich noch beliebig fortschreiben, aber ich erkläre Euch meine Motivation, Überzeugung und das WARUM.

Beginnen wir wie in einem Märchen: Es war einmal …..

Wer an mich und die Anfänge meines Hirschbachstüberls in den frühen 1980ern zurückdenkt, wird sich an Müsli, Kartoffeln mit Kräuterquark und Vollkornbrot auf der Speisekarte sowie Versammlungen der neu gegründeten Partei „Die Grünen“ zurückerinnern. Für die damalige Zeit reichlich alternativ und „spinnert“! Offenbar war dieser „Spirit“ noch nicht „hipp“ und so führte die Ausrichtung des Angebots an den Wünschen meiner Gäste in eine andere Richtung!

Wer mich kennt weiß aber, dass in all diesen Jahren meine Liebe zu Tieren ungebrochen und gesunde, moralisch vertretbare Ernährung für mich persönlich unabdingbar blieb: deshalb lebe ich schon viele Jahre vegetarisch und seit einiger Zeit vegan. Ich halte es nicht mehr für ausreichend, diese Maßstäbe nur für mich persönlich anzulegen, sondern sehe mich in der Pflicht, in meinem Betrieb, dem Hirschbachstüberl keine Produkte von getöteten Tieren anzubieten: es geht darum, dass unser übermäßiger Verzehr an industriell produziertem Fleisch unsägliches Leid an den Tieren verursacht und Umweltschäden nach sich zieht, die in keinem Verhältnis zum zweifelhaften Nutzen des Fleischkonsums stehen. Die Verantwortung für diese Grausamkeiten will ich nicht länger übernehmen!

Und jetzt bitte genau lesen: es handelt sich um meine persönliche Entscheidung, genauso wie jeder von Euch sich bei jeder Mahlzeit neu entscheiden kann: Ihr müsst Euch nur vor Euch selbst rechtfertigen, es liegt mir fern, diesbezüglich zu (ver-)urteilen!

Ich habe Euch einige Zitate aus verschiedenen Epochen der Menschheitsgeschichte zusammengetragen die belegen, dass das Thema schon immer brisant war:

Pythagoras (570 v.Chr. – 510 v.Chr.)
“Reichtum spendet die Erde verschwenderisch, friedsame Nahrung.
Und sie gewährt euch Gerichte, die frei sind vom Mord und vom Blute.”

Leonardo da Vinci (1452 – 1519)
“Ich habe schon in jüngsten Jahren dem Essen von Fleisch abgeschworen,
und die Zeit wird kommen,
da die Menschen wie ich die Tiermörder mit gleichen Augen betrachten
werden wie jetzt die Menschenmörder.”

Mahatma Gandhi (1869 – 1948)
“Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation
kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.”

Albert Einstein (1879 – 1955)
“Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern
wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung.”


Besondere Empfehlungen von Anneliese

Tip 1: Besonders empfehle ich die Gerichte der Seite „Specials“:
alles hausgemacht aus frischen Zutaten und super lecker! (wie alle anderen Gerichte auch)

Tip 2: Verlegt doch einfach den Fleischgenuss vom Teller ins Schlafzimmer!

Wir wünschen Euch einen schönen Abend im Hirschbachstüberl!!

Anneliese mit Team

 

„Was wollt Ihr machen – ein vegetarisches Bistro?“
„Aber was gibt es dann zum Essen?“
„Warum denn das?"
"Jetzt gibt es das Hirschbachstüberl doch schon so lange“

... die Äußerungen der Verwunderung und des Entsetzens ließen sich noch beliebig fortschreiben, aber ich erkläre Euch meine Motivation, Überzeugung und das WARUM.

Beginnen wir wie in einem Märchen: Es war einmal …..

Wer an mich und die Anfänge meines Hirschbachstüberls in den frühen 1980ern zurückdenkt, wird sich an Müsli, Kartoffeln Vegi-Restaurant: Eine Entscheidung von Herzen

Anneliese Stockner ist Inhaberin des Hirschbachstüberls, einem einstmals traditionellen, typisch bayrischen Landgasthof. Doch kürzlich hat sich die langjährige Veganerin entschlossen, nur noch vegetarische und vegane Gerichte ohne Fleisch anzubieten - eine Herzens-Angelegenheit.
Die Gäste reagierten gemischt - doch zunehmend werden Vegetarier und Veganer auf die neue Ausgeh-Möglichkeit aufmerksam.

Wie die Umstellung geklappt hat?
Hier ein Interview mit Inhaberin Anneliese Stockner!

Hallo Frau Stockner, wo befindet sich denn Ihr „Hirschbachstüberl“?

Anneliese Stockner: Wir befinden uns in Lenggries im oberbayerischen Voralpenland, ca. 70 km südlich von München, umgeben von wunderbarer Natur.

Trotz der ländlichen Lage und des dort traditionell eher hohen Fleischkonsums haben Sie Ihr Restaurant auf vegetarische Küche umgestellt. Wie ist es dazu gekommen?

Anneliese Stockner: Tiere sind unsere Mitgeschöpfe, woher nimmt der Mensch als angebliche Krone der Schöpfung die Berechtigung, Tiere ohne Not zu töten? Naturvölker wie die nordamerikanischen Indianer töteten Tier um ihr eigenes Überleben zu sichern, jedoch immer mit Respekt und Dankbarkeit gegenüber dem Tier. Diese enge Verbindung mit der Natur ist der industriellen Tierhaltung nur hinderlich, Lebewesen - sowohl das Produkt Tier als auch der Produktionsfaktor "Arbeitskraft Mensch" - werden in diesem Prozess zu betriebswirtschaftlichen Faktoren degradiert. Ich möchte kein Teil dieses Systems sein.

Wie haben Ihre Gäste darauf reagiert?

Anneliese Stockner: Bei den „alten“ Gästen stieß die Entscheidung auf unterschiedliches Echo. Viele konservativ ausgerichtete Gäste empfanden die Umstellung als persönlichen Angriff auf ihre Ernährungsgewohnheiten. Weiter wurde die These vertreten, fleischlose Ernährung sei gesundheitsschädlich und somit unverantwortlich. Von diesen ehemaligen Gästen wird mein Lokal nun gemieden.
Der aufgeschlossene Teil der „alten“ Gäste testet, einige mutig, andere vorsichtig, das neue Angebot.
Die „neuen“ Gäste kommen gezielt, um das neue Angebot wahrzunehmen.

Wie sind denn die Rückmeldungen?

Anneliese Stockner: Die Rückmeldungen der Gäste, die unserer Produkte gekostet haben sind ausschließlich positiv. Zu einen weil unsere Gerichte mit frischen Zutaten schmackhaft und mit Liebe zubereitet werden, zum anderen, weil viele Menschen aufwachen und in ihren Köpfen ein Umdenken stattfindet.

Was haben Sie konkret umgestellt?

Anneliese Stockner: Auf alle Produkte für die Tiere getötet werden müssen, wird konsequent verzichtet.

Was bieten Sie heute für Gerichte an?

Anneliese Stockner: Wir bieten vegetarische und vegane Gerichte an. Dabei legen wir Wert auf frische Produkte und liebevolle Zubereitung. Inspiriert werden wir von der mexikanischen, asiatischen und mediterranen Küche. Natürlich dürfen die vegetarischen Klassiker der bayerischen Küche nicht fehlen.

Was ist denn für Veganer dabei?

Anneliese Stockner: Heute gab es zum Beispiel hausgemachten Apfelkuchen, Tiramisu und Schnitzelvariationen. Die für Veganer geeigneten Speisen sind gekennzeichnet, siehe auf der Speisekarte unter www.hirschbachstueberl.de.

War es die richtige Entscheidung, auf vegetarische Küche umzustellen?

Anneliese Stockner: Ja! Ich werde das Konzept fortführen. Der erhöhte Arbeitsaufwand wird durch die gestiegene Lebensqualität und Lebensfreude überkompensiert. An dieser Stelle vielen Dank an unser Gäste!

Bilder von Lenggries und Umgebung
Foto: Regina Franziska Rau - http://www.regina-rau.de o Foto: Regina Franziska Rau - http://www.regina-rau.de o Foto: Regina Franziska Rau - http://www.regina-rau.de
Fotos: Regina Franziska Rau - www.regina-rau.de

 

CANDLE-LIGHT-DINNER
hochromantisches Ambiente - vegane haute cuisine
Samstag, 12.11.2016 ab 19 Uhr
nähere Infos unter www.hirschbachstueberl.de

I. Suppe
Maroni-Creme-Suppe

II. Salat
Herbstlicher Salat der Saison mit Kürbismousse

III. Hauptgericht
Nusssteak an Sellerie-Apfel-Püree und Herzoginkartoffeln

IV. Nachspeise
Hausgemachter Apfelstrudel mit Vanillesauce

32,00 €

verbindliche Anmeldung unter:
Hirschbachstüberl (Anneliese Stockner)
Karwendelstrasse 50, 83661 Lenggries
Tel. 08042/8312